Samstag, 15. Juli 2017

Rezension: "Niemand wird sie finden" von Caleb Roehrig ♡

Er hat ein Geheimnis vor ihr.
Ihr Verschwinden tritt eine unvorhersehbare Welle an Ereignissen los.
Und mit einem Mal ist er nicht mehr der einzige mit Geheimnissen.



 Flynn und January sind erst ein paar Monate zusammen, als sie von einem Tag auf den anderen verschwindet und einen Berg an Fragen zurücklässt. War es Mord? Ist sie davongelaufen? Lebt das junge Mädchen überhaupt noch? Warum gerade sie?

Die Idee der Geschichte fand ich sehr ansprechend und auch wenn der Anfang leicht schleppend verlief, steigerte sich die Handlung zum Schluss bis ins Dramatische. Der Autor führt einen sehr clever durch die Story, sodass man sich selbst mehrmals fragt, wer womöglich der Verbrecher sein könnte. Die Plottwists waren in meinen Augen nicht vorhersehbar und überraschend, was den Reiz der Geschichte ausgemacht hat. Es war nämlich sehr wahrscheinlich, dass innerhalb der nächsten 20 Seiten ein Twist auftauchte, der das komplette Denken des Lesers auf den Kopf stellt.

Die Protagonisten fand ich im Gegensatz zum Konzept der Geschichte leider nicht überragend. Besonders Flynn, der Protagonist, hat sich in einigen Situationen sehr unpassend verhalten, wodurch ich ihn nicht wirklich ins Herz schließen konnte.
Auch January wurde mir mit der Zeit immer unsympathischer, als ihre Lügen aufgedeckt wurden. Natürlich gab es für ihr Verhalten einen guten Grund, dennoch wurde ich nicht richtig warm mit ihr.
Kaz hingegen, ein Nebencharakter, hat mich total begeistert mit seiner offenen Art und aufgrund der Tatsache, dass er scheinbar der einzige war, der wirklich ehrlich und "nett" sein konnte.

Der Schreibstil des Autors ist mitreißend und flüssig, sodass man schnell durch die Geschichte rast. Die Spannung, die mit der Zeit im Buch aufgebaut wird, sorgt für den besonderen "Kick" beim Lesen.


Fazit

Insgesamt hat mir die Idee und Umsetzung der Geschichte und insbesondere der Liebesgeschichte im Buch gefallen, allerdings konnte ich mit den Charakteren nicht warm werden, was den Lesespaß leider an manchen Stellen gedämpft hat.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag für das Rezensionsexemplar.



Meine Bewertung

3/5 Punkte. 





Im Folgenden noch ein paar Informationen zum Buch





Seitenzahl: 416 Seiten
Format: Paperback mit Klappenbroschur
ISBN: 978-3-570-17334-3
Preis: 14, 99 € (DE)
 
 
Ich hoffe euch hat diese Rezension gefallen
und ihr seid auch das nächste Mal wieder mit dabei! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen