Freitag, 11. November 2016

Rezension: "Den Sternen so nah" von Mareike Allnoch ♡


Mitgerissen, mitgelitten, mitgefühlt! ♡

Was passiert, wenn ein überheblicher Superstar auf das bodenständige Mädchen von nebenan trifft? Genau! Es fliegen die Fetzen... Und wie.

Selten habe ich bei einem Liebespaar so sehr mitgefiebert- und gelitten wie bei Jai und Nina. Zwischen ihnen knisterte (und explodierte) es gewaltig und obwohl die beiden Persönlichkeiten der Hauptprotagonisten so unterschiedlich schienen, verband sie doch immer eines: Die Liebe zur Musik, sei es durch das Tanzen oder den Gesang.
Die Eigenschaft der Beiden für ihre Träume alles hinter sich zu lassen und zu riskieren beeindruckt mich immer noch zutiefst. Ich habe die beiden richtig ins Herz geschlossen! <3
Weiterhin ist das wundervolle Setting nennenswert: Die vielen Ortswechsel, die aufgrund der Tournee durch Amerika zustande kam, waren wirklich interessant.
Abgerundet wurde die Geschichte noch durch den wundervollen Schreibstil der Autorin. Locker, flüssig und mit einem Tick Humor (der allerdings nicht zu aufgesetzt wirkt). Damit überzeugt Mareike Allnoch auf ganzer Linie!


Fazit:
Ein wundervoller Liebesroman, der das Herz erwärmt und die wildesten Teenie-Fantasien zum Leben erweckt! ♡
Meine Bewertung: Absolute Kaufempfehlung. 5/5 Punkten!





Verlagswebsite:  https://www.drachenmond.de/
Seitenzahl: 290 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-95991-213-6
Preis: 12,90 € (DE)

Liebe Grüße an euch alle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen